News

  • 09/2014

    MITTSOMMERNACHTSTANGO beim Ars Independent Festival

    Wir freuen uns sehr, dass unsere Koproduktion „Mittsommernachtstango“ am 27.09.14 um 22Uhr auf dem Ars Independent Festival in Polen gezeigt [...]

    Wir freuen uns sehr, dass unsere Koproduktion „Mittsommernachtstango“ am 27.09.14 um 22Uhr auf dem Ars Independent Festival in Polen gezeigt wird.

    Der Film begleitet drei leidenschaftliche und temperamentvolle Tangomusiker aus Argentinien auf der Suche nach den Ursprüngen des in ihnen flammenden Tangos. Dass ihre Reise ausgerechnet nach Finnland führen würde, einem Land, das ruhiger nicht sein könnte, hätte keiner von ihnen gedacht.

    Das Ars Independent Festival startet am 23.09 in Katowize in Polen und präsentiert eine Bandbreite von interdisziplinären “bewegt Bildern” als Medium für den künstlerischen Ausdruck und Raum für kritische Diskussion.

    Ars Independent Festival
    Mittsommernachtstango auf Facebook
    Offizielle Webseite Mittsommernachtstango


  • 09/2014

    GBF bei der MIPCom in Cannes

    Produzent Reinhard Beetz und Redaktionsleiterin des Hamburger Büros Ira Beetz werden die diesjährige MIPCOM besuchen. Die MIPCOM ist die international [...]

    Produzent Reinhard Beetz und Redaktionsleiterin des Hamburger Büros Ira Beetz werden die diesjährige MIPCOM besuchen. Die MIPCOM ist die international führende Fachmesse für audiovisuelle Inhalte. Sie findet vom 13. bis 16. Oktober 2014 in Cannes in Frankreich statt.

    Termine können via (Aktiviere Javascript, um die Email-Adresse zu sehen) vereinbart werden.

    MIPCom Cannes


  • 09/2014

    Christian Beetz als Panelist beim REALSCREEN LONDON SUMMIT

    Christian Beetz wird beim REALSCREEN Kongress in London als Panelist zum Thema “Go Co-Pro!” über seine internationalen Koproduktionserfahrungen sprechen. Das [...]

    Christian Beetz wird beim REALSCREEN Kongress in London als Panelist zum Thema “Go Co-Pro!” über seine internationalen Koproduktionserfahrungen sprechen. Das Event findet am 8. und 9. Oktober 2014 erstmalig in London statt und vereint die wichtigsten internationalen Producer, Sender, Medienschaffenden und Produktionspartner zum Ideen- Austausch, netzwerken und diskutieren.

    Das Panel “Go Co-Pro!” wird am Donnerstag, den 9. Oktober um 10:45 Uhr im Congress Centre in London stattfinden.

    Real Screen London


  • 09/2014

    MAKE LOVE begeistert Dänemark

    Unser erfolgreiches Aufklärungsformat MAKE LOVE erhielt außerordentliches Interesse bei fast allen dänischen Sendern und Medienschaffenden auf dem Copenhagen TV Festival. [...]

    Unser erfolgreiches Aufklärungsformat MAKE LOVE erhielt außerordentliches Interesse bei fast allen dänischen Sendern und Medienschaffenden auf dem Copenhagen TV Festival.

    Bereits in Deutschland konnte unser trimediales Format in allen Medien überdurchschnittliche Zahlen erzielen. Jetzt geht der Erfolg in Dänemark weiter. Gleich mehrere TV-Sender und internationale Vertriebe zeigten größtes Interesse weitere Folgen von MAKE LOVE zugeschnitten auf das dänische Publikum zu produzieren.

    Für das deutsche Fernsehen produzieren wir derzeit, gemeinsam mit dem MDR und SWR, die zweite Staffel von MAKE LOVE, die im November ausgestrahlt wird.

    Make Love Webspecial


  • 09/2014

    MADIBA und GARDENIA beim VIFF 2014

    Wir freuen uns sehr, dass beim diesjährigen Vancouver International Film Festival gleich zwei unserer Produktionen laufen. Die südafrikanische Koproduktion “Nelson [...]

    Wir freuen uns sehr, dass beim diesjährigen Vancouver International Film Festival gleich zwei unserer Produktionen laufen. Die südafrikanische Koproduktion “Nelson Mandela: the myth & me” von Regisseur Khalo Matabane und die Koproduktion mit Savage Film (Belgien) “Before the Last Curtain Falls” von Regisseur Thomas Wallner. Das VIFF ist eines der größten Filmfestivals in Nordamerika und zeigt jährlich zahlreiche internationale Produktionen.

    Programm VIFF 2014
    Madiba - Das Vermächtnis des Nelson Mandela
    Gardenia - Bevor der letzte Vorhang fällt


  • 08/2014

    MADIBA am 30. August im HKW

    Unsere südafrikanische Koproduktion “Madiba – Das Vermächtnis des Nelson Mandela” wird am 30.08. um 20:00 Uhr im Rahmen des Festivals 20 [...]

    Unsere südafrikanische Koproduktion “Madiba – Das Vermächtnis des Nelson Mandela” wird am 30.08. um 20:00 Uhr im Rahmen des Festivals 20 JAHRE DEMOKRATIE IN SÜDAFRIKA im HKW in Anwesenheit des Regisseurs gezeigt.

    “[Der Film] fängt sehr unterschiedliche Stimmen der Bewertung Mandelas ein [und bietet] durchaus nicht nur unkritische Bewunderung, sondern zum Teil sehr differenzierte Perspektiven auf seine Person und sein Wirken.” (FAZ, 19.08.14)

    Das Festival startet diesen Donnerstag, 28.8. und präsentiert eine kritische und vielstimmige Bestandsaufnahme der Entwicklungen seit 1994 – mit Diskussionen und Symposien, u.a. auch mit Khalo Matabane und Pumla Gqola.

    Programm des HKW
    Tickets
    MADIBA auf Facebook


  • 08/2014

    Locarno Film Festival: Großer Andrang beim Screening von “Nelson Mandela: the myth & me”

    Wir sind überwältigt: beim Screening von “Nelson Mandela: the myth & me” letzten Samstag beim Locarno Film Festival war der [...]

    Wir sind überwältigt: beim Screening von “Nelson Mandela: the myth & me” letzten Samstag beim Locarno Film Festival war der Kinosaal bis auf den letzten Platz gefüllt! Und weil nicht alle Menschen in den Raum passten, wurde noch ein weiteres Screening organisiert. Regisseur Khalo Matabane war bei der Vorführung anwesend und freute sich über das große Publikum. Wir bedanken uns bei allen und wünschen weiterhin viel Spaß beim Locarno Film Festival!

    Festival del Film Locarno
    "Madiba: Das Vermächtnis des Nelson Mandela" auf Facebook


  • 08/2014

    „Die Lithium Revolution“ gewinnt Life After Oil Award in Italien!

    Erfreuliche Neuigkeiten haben uns am Wochenende erreicht. Unser Dokumentarfilm „Die Lithium Revolution“ von Regisseur Andreas Pichler und Julio Weiss holt [...]

    Erfreuliche Neuigkeiten haben uns am Wochenende erreicht. Unser Dokumentarfilm „Die Lithium Revolution“ von Regisseur Andreas Pichler und Julio Weiss holt sich beim „Life After Oil“ Festival in Sardinien, Italien den ersten Platz.

    Die Jury begründet ihre Entscheidung wie folgt:

    Der Film „Die Lithium Revolution“ zeigt uns einen Ausblick in die Zukunft und wendet sich einer neuen Idee zu, einer grünen Idee, einer revolutionären Idee: dem Elektro-Auto. (…) Aber wir sehen, dass Fortschritt immer schwierig ist und nie einer direkten Linie folgt. Auch die Verbreitung dieser neuen Technologie ist noch ein langer und steiniger Weg. Die Regie nimmt uns in der Erzählung an die Hand und führt uns durch das komplexe Thema, der Film ist hoffnungsvoll aber realistisch erzählt und schafft es so, das Thema tief in unser Bewusstsein einzubrennen.

    In einer Zeit globaler Rohstoffknappheit und steigender Energiepreise ist Lithium auf dem Weg, zu „dem” strategischen Rohstoff des 21. Jahrhunderts zu werden. Lithium ist die Grundlage für neuartige Batterietechnologien und somit die Voraussetzung für eine schnelle Verbreitung der Elektromobilität. Es geht um viel: ist Lithium eine Antwort auf die drohende weltweite Energiekrise?

    Life After Oil Festival