News

  • 05/2014

    “Herbstgold” in Belgien

    Unsere Dokumentation “Herbstgold” läuft am 10. Mai um 15 Uhr im Cinema Zed in Löwen. Belgien. Im Rahemn des internationalen [...]

    Unsere Dokumentation “Herbstgold” läuft am 10. Mai um 15 Uhr im Cinema Zed in Löwen. Belgien. Im Rahemn des internationalen Fimfestivals DOCVILLE läuft der Film auch im Kino.

    Herbstgold erzählt die lebensbejahende Geschichte von fünf Leichtathleten, die sich auf eine Weltmeisterschaft vorbereiten. Ihre größte Herausforderung ist das Alter: Die potentiellen Weltmeister sind zwischen 80 und 100 Jahre alt.

    Infos und Trailer
    CinemaZed


  • 05/2014

    “Dancefloor Caballeros” und Dirk Böll in den Hackeschen Höfen

    Im Rahmen der AG DOK Filmselektion wird am Mittwoch, den 07. Mai 2014 um 17:30 Uhr im Hackesche Höfe Kino, [...]

    Im Rahmen der AG DOK Filmselektion wird am Mittwoch, den 07. Mai 2014 um 17:30 Uhr im Hackesche Höfe Kino, Berlin, unsere Produktion “Dancefloor Caballeros” gezeigt.
    Regisseur Dirk Böll wird auch Anwesenheit sein und nach dem Film für ein Publikumsgespräch bereitstehen.”Dancefloor Caballeros” dokumentiert die Reise einer kubanische DJ-Crew, die ihre geliebte elektronische Musik mit der ersten Techno-Tour Kubas bekannt machen wollen.
    Denn außerhalb von Havanna, gab es noch nie einen Techno-Gig.

    Das Konzept des Abends: Ins Offene. Es werden jeden ersten Mittwoch im Monat Filme gezeigt, so die Veranstalter, “die sich an der Tradition des Direct Cinema orientieren und „Ins Offene“ gedreht wurden. Filme, die auf teilnehmender Beobachtung beruhen und einen weitgehend ungefilterten, ungestellten und ungeschönten Zugang zu fremden Lebenswelten ermöglichen.”

    Alle Infos zu "Dancefloor Caballeros"
    Homepage AG DOK
    Homepage Hackesche Höfe Kino


  • 04/2014

    “Bevor der letzte Vorhang fällt” feiert Belgienpremiere beim DOCVILLE

    “Bevor der letzte Vorhang fällt” unsere neueste Dokumentation über alternde Travestiekünstler, die sich noch ein letztes Mal auf die ganz [...]

    “Bevor der letzte Vorhang fällt” unsere neueste Dokumentation über alternde Travestiekünstler, die sich noch ein letztes Mal auf die ganz große Bühne trauen, feiert am 04. Mai 2014 um 19:30 Uhr beim DOCVILLE belgische Premiere.

    Wir tauchen ein in die warmherzigen und außergewöhnlichen Geschichten einer Gruppe älterer Travestie-Darsteller zwischen 60 und 70 Jahren, die auf ihre alten Tage noch einmal den Mut gefunden haben, sich vor einem Weltpublikum auf die Bühne zu stellen. Mit einer großartigen Show namens “Gardenia”, unter der Regie von Alain Platel und Frank Van Laecke, tourten sie zwei Jahre lang durch alle fünf Kontinente und konnten sich als Stars fühlen. Nun geht die Show zu Ende und wir kehren mit den Glamour-Senioren heim in ihr eigenes, weit stilleres Leben.

    Das DOCVILLE findet zum zehnten Mal vom 02.-05. Mai in Löwen, Belgien, statt.

    DOCVILLE-Filmkatalog 2014
    Homepage DOCVILLE 2014


  • 04/2014

    GBF mit Vortrag über crossmediale und internationale Produktionen beim Hamarama Festival

    Crossmedia Producerin Tanja Schmoller wird am Mittwoch, den 29.04.2014, im Rahmen des Hamarama Filmfestivals in Norwegen die crossmedialen Projekte der [...]

    Crossmedia Producerin Tanja Schmoller wird am Mittwoch, den 29.04.2014, im Rahmen des Hamarama Filmfestivals in Norwegen die crossmedialen Projekte der gebrueder beetz filmproduktion vorstellen und über ihre Erfahrungen mit internationalen Koproduktionen sprechen. Folgende Projekte stellt sie vor: “Lebt wohl, Genossen!” (TV-Serie, Buch, Webdoku), Wagnerwahn (Eventfilm, App, Graphic Novel), und das aktuelle Projekt Wikinger (2teilige TV-Doku, Online-Lerngame, Museums-App).

    Tanja Schmoller spricht von 13:45 – 15:00 Uhr.

    Hamarama Filmfestival, Norwegen


  • 04/2014

    Mit einem Triple + einer Premierenparty auf dem DOK.fest München

    Getreu dem Motto aller guten Dinge sind drei, freuen wir uns, dass gleich drei unserer aktuellen Produktionen auf dem DOK.fest [...]

    Getreu dem Motto aller guten Dinge sind drei, freuen wir uns, dass gleich drei unserer aktuellen Produktionen auf dem DOK.fest München gezeigt werden: “Bevor der letzte Vorhang fällt”, “Madiba: Das Vermächtnis des Nelson Mandela” und “Ein Apartment in Berlin”. Thematisch geht es von alternden Transvestiten, über eine entzaubernde Reflexion des Werkes Mandelas, bis hin zu drei jungen Israelis in Berlin.

    Allen voran freuen wir uns besonders über die Deutschlandpremiere unserer neuesten Produktion “Bevor der letzte Vorhang fällt” am 8. Mai um 20.30 Uhr im Rio 1 des Festivals.
    Die Premierenfeier findet am 8. Mai um 22 Uhr im GLAM CLUB, Theklastraße 1, 86469 München statt.

    Das DOK.fest München findet vom 7.-14.Mai zum 29. Mal statt. Letztes Jahr waren rund 20.500 Besucher vor Ort. Somit ist das Festival das größte für Langfilme in Deutschland.

    Festivalseite vom DOK.fest München
    Tickets für das DOK.fest München
    Alle Informationen zu "Bevor der letzte Vorhang fällt"
    Alle Informationen zu "Madiba: Das Vermächtnis des Nelson Mandela"
    Alle Informationen zu "Ein Apartment in Berlin"


  • 04/2014

    Doppelte Ehre aus Nordamerika: Realscreen und HotDOCS

    Erst kürzlich hat uns Realscreen.com zur “Global 100″ der unabhängigen Produktionfirmen der non-fiktionalen Film- und Fernsehindustrie genannt. Jetzt dürfen wir [...]

    Erst kürzlich hat uns Realscreen.com zur “Global 100″ der unabhängigen Produktionfirmen der non-fiktionalen Film- und Fernsehindustrie genannt. Jetzt dürfen wir heute, am 28. April auch noch die Weltpremiere unseres neuesten Filmes “Bevor der letzte Vorhang fällt” auf dem HotDOCS Filmfestival in Toronto, Kanada feiern. Das jährlich stattfindende Festival ist das größte Dokumentarfilmfestival Nordamerikas.

    “Bevor der letzte Vorhang fällt” ist dort am 28. April, 20:30Uhr sowie am 29. April, 16:00 Uhr und 02. Mai 12:30 Uhr zu sehen. Doch damit nicht genug, auch unsere Produktion “Madiba: Das Vermächtnis des Nelson Mandela”, bei der Khalo Matabane einen anonymen Brief an Mandela schreibt und kritisch über dessen Schaffen reflektiert, wird dort gezeigt.

    Internetauftritt von Realscreen
    HotDOCS Filmfestival Toronto


  • 04/2014

    Realscreen veröffentlicht “Global 100″ – GBF mit dabei

    Realscreen.com hat die “Global 100″ der unabhängigen Produktionsfirmen veröffentlicht und die gebrueder beetz filmproduktion im Bereich “international” gelistet. Sechs Mal [...]

    Realscreen.com hat die “Global 100″ der unabhängigen Produktionsfirmen veröffentlicht und die gebrueder beetz filmproduktion im Bereich “international” gelistet. Sechs Mal im Jahr erscheint eine digitale Ausgabe des Magazins. Einmal im Jahr stellen sie anhand von Meinungen und Einsendungen ihrer Leser die Toplist zusammen.  Nach eigenen Angaben ist es das einzige internationale Onlinemagazin, das sich ausschließlich der nonfiktionalen Film- und Fernsehindustrie verschrieben hat. Sie wollen die verschiedenen Akteure des Business zusammenführen und in Dialog bringen.

    Top 100 der unabhängigen Produktionsfirmen


  • 04/2014

    Weltpremiere von “Bevor der letzte Vorhang fällt” bei HOT DOCS!

    Wir freuen uns sehr, dass unser Kinodokumentarfilm “Bevor der letzte Vorhang fällt” am 28. April 2014 auf dem HOT DOCS [...]

    Wir freuen uns sehr, dass unser Kinodokumentarfilm “Bevor der letzte Vorhang fällt” am 28. April 2014 auf dem HOT DOCS Filmfestival in Toronto, Kanada seine Weltpremiere feiern wird! Es handelt sich hierbei um eine deutsch-belgische Koproduktion der Gebrueder Beetz Filmproduktion mit Savage Film, Belgien, dem ZDF und Canvas in Zusammenarbeit mit arte und Telenet/Prime. Die Regie führte der deutsch-kanadische Regisseur Thomas Wallner. Mit dem Film tauchen wir in die warmherzigen und außergewöhnlichen Geschichten einer Gruppe älterer Travestie-Darsteller zwischen 60 und 70 Jahren ein, die auf ihre alten Tage noch einmal den Mut gefunden haben, sich vor einem Weltpublikum auf die Bühne zu stellen.

    “Bevor der letzte Vorhang fällt” ist am 28. April, 20:30Uhr sowie am 29. April, 16:00 Uhr und 02. Mai 12:30 Uhr zu sehen. Doch damit nicht genug, auch unsere Produktion “Madiba: Das Vermächtnis des Nelson Mandela”, bei der Khalo Matabane einen anonymen Brief an Mandela schreibt und kritisch über dessen Schaffen reflektiert, wird dort gezeigt.

    Hot Docs 2014