Die 5 Elemente

Das Modell der Fünf-Elemente – auch Wu Xing genannt –  ist Jahrtausende alt und beeindruckt durch seine Ganzheitlichkeit. Wu Xing beschreibt alles, was im Universum existiert, uns Menschen natürlich eingeschlossen. Doch was steckt hinter dieser fernöstlichen Lehre? Was ist ihr Kern? Wie kann sie unser Denken und Leben aufs neue bereichern und wie kann sie uns dabei helfen, China und seine jahrtausendealtes Wissen besser zu verstehen?

In unserem Kinodokumentarfilm “Die 5 Elemente” sollen die Elemente und die dazugehörigen Farben der emotionale Schlüssel zu einem Kulturkreis sein, den wir im Westen faszinierend und doch teilweise unverständlich finden. Wir wollen die Hintergründe der 5-Elemente-Lehre in der praktischen Begegnung mit Menschen in China erfahren und dem Zuschauer emotional erlebbar machen.

Der Film ist eine Reise durch die unermessliche Weite der chinesischen Landschaft, in allen Jahreszeiten und über lange Zeiträume. Großartig fotografiert, inhaltlich anspruchsvoll und informativ, aber gleichzeitig unterhaltsam und vom Zuschauer intuitiv zu erfassen. Ein besonderes Kinoerlebnis. 


Die 5 Elemente

Sie ist längst Teil unseres Alltag geworden: Die Lehre der fünf Elemente und der fünf Phasen des Wandels. ‘Wu Xing’ heißt sie – und auch wenn wenige Menschen diesen Begriff kennen, sind die meisten von uns zumindest den fünf Elementen schon begegnet. Beim modernen, gesundheitsbewussten Kochen, im Qigong- oder dem Tai-Chi-Kurs, beim Einrichten der Wohnung nach Feng Shui-Prinzipien oder durch eine Akupunktur beim alternativen Arzt oder sogar einen Besuch beim chinesischen Mediziner.

Das Modell der fünf Elemente ist über 3000 Jahre alt und beeindruckt durch seine Ganzheitlichkeit, denn Wu Xing beschreibt alles, was im Universum existiert, uns Menschen natürlich eingeschlossen. Doch was steckt hinter dieser fernöstlichen Lehre, die so viel Popularität erlangt hat? Was ist ihr Kern? Woher stammt sie und wie wird sie in ihrem Herkunftsland China bis heute gelebt?

Der Film ist eine Reise durch die unermessliche Weite der chinesischen Landschaft, in allen Jahreszeiten und über lange Zeiträume. Großartig fotografiert – vornehmlich in 4K, zum Teil auch in 6K- inhaltlich anspruchsvoll und informativ, aber gleichzeitig unterhaltsam und vom Zuschauer intuitiv zu erfassen. Die fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser strukturieren unsere Filmerzählung inhaltlich, visuell werden wir geleitet von den dazu gehörigen fünf Farben: Grün, Rot, Gelb, Weiß und Schwarz. Nach der Lehre des Wu Xing sind sie Teil der fünf Phasen, die den Lauf der Natur und den Zyklus des Lebens bestimmen und deren Bedeutung auch heute noch sämtliche Phasen des modernen Lebens durchzieht.

Wir wollen die Hintergründe der fünf-Elemente-Lehre in der praktischen Begegnung mit Menschen in China erfahren und dem Zuschauer emotional erlebbar machen. In visuell starken, ästhetischen Bilder erzählen wir ihre Geschichten – eine sorgsam eingesetzte Narration wird die nötigen Einordnungen und Informationen liefern. In unserem Kinodokumentarfilm “Die 5 Elemente” sollen die fünf Elemente und die dazugehörigen Farben der emotionale Schlüssel zu einem Kulturkreis sein, den wir im Westen faszinierend und doch teilweise unverständlich finden – bildstark, inhaltlich anspruchsvoll und informativ, aber gleichzeitig unterhaltsam und vom Zuschauer intuitiv zu erfassen. Ein faszinierendes, bereicherndes Kinoerlebnis.

Recherche und Drehbuch: Marilyn McFayden
Regie: Jan Hinrik Drevs
Kamera: Mike Single
Producerin: Kerstin Meyer-Beetz
Produzenten: Christian Beetz, James Heyward
Herstellungsleitung: Kathrin Isberner

Koproduktion

makingmovies_logo 16-09-13_Partner_CICC_FarbenChinas

Förderer

medienboard_logo