Lebt wohl, Genossen! (TV-Serie, 6 Teile)

Ausgehend vom historischen Höhepunkt der kommunistischen Machtausdehnung im Jahr 1975, erzählt „Lebt wohl, Genossen!“ in einem nur 16 Jahre dauernden Countdown den Zusammenbruch des Sowjetischen Imperiums 1991: aus der Perspektive der Menschen die ihn erlebt, bewirkt oder zu verhindern versucht haben.

Detaillierte Beschreibungen zu allen Folgen:
Folge 1: Machtrausch
Folge 2: Kriege
Folge 3: Hoffnung
Folge 4: Aufbruch
Folge 5: Rebellion
Folge 6: Kollaps

News

  • 03/2013 - "Lebt wohl, Genossen!" für den FOCAL International Award 2013 nominiert

    Unsere sechsteilige TV-Serie „Lebt wohl, Genossen!“ wurde in der Kategorie „Best Use of Footage in a History Production“ für den [...]

    Unsere sechsteilige TV-Serie "Lebt wohl, Genossen!" wurde in der Kategorie "Best Use of Footage in a History Production" für den FOCAL International Award 2013 nominiert. Nachdem 2012 das Webformat www.lebtwohlgenossen.de mit dem FOCAL Int. Award ausgezeichnet wurde, freuen wir uns besonders, auch in diesem Jahr wieder dabei zu sein. Neben uns hoffen zwei weitere Nominierte dieser Kategorie auf die renommierte Auszeichnung, die am 2.Mai in Zusammenarbeit mit AP Archive feierlich im Lancaster London Hotel verliehen wird.

    FOCAL INT. NOMINIERUNG


  • 03/2013 - "Lebt wohl, Genossen!" mit dem Grimme-Preis geehrt

    Soeben erreicht uns die freudige Nachricht, dass unsere sechsteilige Fernsehserie „Lebt wohl, Genossen!“ mit dem renommierten Adolf-Grimme-Preis 2013 in der [...]

    Soeben erreicht uns die freudige Nachricht, dass unsere sechsteilige Fernsehserie "Lebt wohl, Genossen!" mit dem renommierten Adolf-Grimme-Preis 2013 in der Kategorie 'Information' ausgezeichnet wird. Die Jury lobt die Filmreihe als einen "kunstvollen vielgesichtigen filmischen Countdown", als "ein Lehrstück im besten Sinne." Wir gratulieren und danken herzlich allen Beteiligten. In sechs Folgen erzählt die Serie den 16 Jahre dauernden Countdown bis zum Zusammenbruch des Sowjetischen Imperiums – und zwar aus der Perspektive der Menschen, die ihn erlebt, bewirkt oder zu verhindern versucht haben. Die Preisträger, Regisseur Andrei Nekrasov, der Autor György Dalos, der Producer Georg Tschurtschenthaler und der Produzent Christian Beetz werden die Auszeichnung am 12. April bei der Preisverleihung in Marl entgegen nehmen. Die Filmreihe ist in einer DVD-Box gemeinsam mit dem Webformat bei Icestorm erschienen.

    Jurybegründung des Grimme-Instituts


  • 07/2014 - Preisgekrönte TV-Serie "Lebt wohl, Genossen!" im August auf ARTE

    2013 wurde die sechsteilige  TV-Serie “Lebt wohl, Genossen!” mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet, nun strahlt ARTE am 5. August, ab 21.45 [...]

    2013 wurde die sechsteilige  TV-Serie “Lebt wohl, Genossen!” mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet, nun strahlt ARTE am 5. August, ab 21.45 Uhr die ersten drei Folgen der Reihe erneut aus. Die TV-Serie (2012) ist Teil eines umfassenden crossmedialen Projektes mit interaktiver Website, Buch und Ausstellung und ist mittlerweile in über 20 Ländern weltweit ausgestrahlt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Ausgehend vom historischen Höhepunkt der kommunistischen Machtausdehnung im Jahr 1975, erzählt “Lebt wohl, Genossen!” (Regie: Andrei Nekrasov) den Zusammenbruch des Sowjetischen Imperiums: aus der Perspektive der Menschen die ihn erlebt, bewirkt oder zu verhindern versucht haben. "Machtrausch" (Folge 1) handelt von der Blütezeit des sowjetischen Imperiums von 1975 bis 1979, bis sich die ersten Risse zeigen. Wie sich im repressiven System der Sowjetunion langsam aber sicher geistige Freiheit, Rebellion und Redefreiheit ihren Weg in die Öffentlichkeit bahnen. Die zweite Folge "Kriege" erzählt die Zeit zwischen 1980 bis 1984, eine Phase in der sich die Risse in der Fassade unaufhaltsam weiter ausbreiten. Der Afghanistankrieg und der Tod der greisen Führer Breshnev, Andropov und Tschernenko stürzt die Sowjetunion in eine tiefe Krise. In der dritten Folge "Hoffnung" über die Jahre 1985 bis 1987 betritt Michail Gorbatschow die politische Weltbühne. Mit der Einführung von Glasnost und Perestroika – der gesellschaftlichen Öffnung und den wirtschaftlichen Reformen, macht er sich zum internationalen Hoffnungsträger. Doch die Zeit der Hoffnung wird durch die Katastrophe von Tschernobyl überschattet. Die DVD zur Serie inkl. umfangreichem Bonusmaterial und dem preisgekrönten interaktiven Projekt ist im Handel erhältlich. Das Buch zur Serie von György Dalos ist im Beck Verlag erschienen. Einige Pressestimmen zum Projekt:

    "Hier wird Fernsehen von wahrhaft europäischem Format geboten." Der Tagesspiegel

    "Systemdämmerung im Osten: Die aufwendige Doku "Lebt wohl, Genossen!" porträtiert den Zerfall der Sowjetunion. Der Kultursender Arte setzt dabei gekonnt auf eine bunte Inszenierung - die Geschichte eines Untergangs in Protestliedern, Streitgesprächen und Nachrichtenschnipseln." Spiegel Online „Überraschend unterhaltsam ist der Tonfall: Der russische Regisseur Andrei Nekrasov nähert sich dem harten, historischen Tobak mit Humor, ohne der Ostalgie zu verfallen“ Süddeutsche Zeitung

    "Lebt wohl, Genossen!" - Interactive
    Alle Infos zum Projekt
    Das Buch beim Verlag
    Die DVD im Handel


Projekte


  • Farewell_Comrades_Series_Artikelbild 1

    Lebt wohl, Genossen! – Rebellion (Folge 5)

  • Farewell_Comrades_Series_Artikelbild 1

    Lebt wohl, Genossen! – Machtrausch (Folge 1)

  • Farewell_Comrades_Series_Artikelbild 1

    Lebt wohl, Genossen! – Kollaps (Folge 6)

  • Farewell_Comrades_Series_Artikelbild 1

    Lebt wohl, Genossen! – Kriege (Folge 2)

  • Farewell_Comrades_Series_Artikelbild 1

    Lebt wohl, Genossen! – Aufbruch (Folge 4)

  • Farewell_Comrades_Series_Artikelbild 1

    Lebt wohl, Genossen! – Hoffnung (Folge 3)

  • Farewell_Comrades_Series_Artikelbild 1

    Lebt wohl, Genossen! (Medienevent)


Lebt wohl, Genossen! (TV-Serie, 6 Teile)

Dezember 1991: Der sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow telefoniert mit den Spitzenpolitikern der westlichen Welt. Kurz darauf folgt seine Fernsehrede mit dem berühmten Satz: „Hiermit stelle ich meine Tätigkeit als Präsident der UdSSR ein.“

Ein banales Finale für die hochtrabende Vision des „neuen Menschen“, die die Welt seit der Oktoberrevolution 1917 in Atem gehalten hatte. Dabei schien noch im Jahr 1975 die Utopie zum Greifen nahe: die kommunistische Bewegung hatte den historischen Höhepunkt ihrer Machtausdehnung erreicht, fast die Hälfte der Weltbevölkerung war unter kommunistischem Einfluss. Aber warum ist das sowjetische Imperium in einem nur 16 Jahre dauernden Countdown auseinandergebrochen? Was waren die Kräfte hinter dieser schleichenden Erosion? Warum hat niemand – auch noch wenige Monate vor dem Ende – das Undenkbare für möglich gehalten? Zum ersten Mal wird diese Geschichte chronologisch, über die Grenzen der beteiligten Länder und aus diesen Ländern heraus erzählt: von denjenigen die dabei waren, die diese Geschichte miterlebt haben, die den Zusammenbruch bewirkt haben.

Regie: Andrei Nekrasov
Buch: Jean-François Colosimo, Andrei Nekrasov, György Dalos
Produzenten: Christian Beetz, Olivier Mille
Producer: Georg Tschurtschenthaler
Associate Producer: Dominique Treilhou
Schnitt: Folge 1-3 Lena Rem/ Folge 2 Sonja Baerger, Lena Rem/ Folge 4 Anne Lacour, Philipp Gromov, Lena Rem/ Folge 5 Sonja Baerger, Lena Rem/ Folge 6 Lena Rem
Zusätzlicher Schnitt: Phillip Gromov
Kamera: Sorin Dragoi, Andrei Erastov, Roman Ielensky
Farbkorrektur: Tom Chr. Lilletvedt
Mischung: Stéphane Larrat
Komponisten: Nils Kacirek & Jan-Peter Pflug
Haupthema komponiert von: Andrei Nekrasov
Tonschnitt: Folge 1 Ansgar Frerich, Bernhard Köpke/ Folge 2 Bernhard Köpke, Fabian Weigmann/ Folge 3 Bernhard Köpke, Daniel Iribarren/ Folge 4-5 Bastian Gerner, Florian Holzner/ Folge 6 Daniel Iribarren
Grafiken: Folge 1-3, 5 Conni Robe/ Folge 4 Conni Robe, Pierre-Jean Canac/ Folge 6 Pierre-Jean Canac, Coni Robe
Archivkoordination: Cécile Croizat
Archivrecherche: Antje Boehmert, Karin Fritzsche, Sarah Dabaghy
Regieassistenz: Vetta Kirillova, Ekaterina Panova
Herstellungsleitung: Kathrin Isberner, Victoire Buff
Produktionsleitung Hauptdreh: Christian Popp
Postproduktionsleitung: Benjamin Landsberger-Isaac
Postproduktionskoordination: Jochen Kraft, Eva-Maria Weerts
Rechteklärung: Aurélie Mattlé
Technische Leitung: Philipp Weigold
Produktionsassistenz: Nick Pastucha, Galina Stepanova, Anna Bolster
Filmgeschäftsführung: Daniela Schöne, Laura Cavaciutti, Claude Roy
Online-Schnitt: Henry-Pierre Rosamond
Schnittassistenz: François-Joseph Botbol, Alican Elcin, Robin Gaussé, Bernd Laatzel, Agnetha Lang, Bernd Lützeler, Christian Nowak, Giulia Rolino, Nathalie Vignères, Claire Le Villain
Assistenz Farbkorrektur: Christopher Berge Hove
IT Techniker: Odd Brandtzægg, Fawaz Khatib
Praktikanten: Tanja Bogasch, Alessandra Bogi, Judith Fächner, Anastasiya Kozlova, Marine Le Gouvello, Lisa Mayerhöfer

Team Deutschland
2nd Unit Kamera: Maik Behres, István Imreh, Martin Langner, Ines Thomsen, Peter Badel, Peter Wuchterl, Jan Zabeil
Ton: Marc Hammerl, Uve Haussig, Susy Wehrly, Manuel Zimmer, Karsten Höfer, Thomas Funk
Recherche: Grit Lemke, Conny Klauss

  • Lebt wohl, Genossen! – Machtrausch (1975-1979)

    arte
    24. Januar 2012 um 21:45 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Kriege (1980-1985)

    arte
    24. Januar 2012 um 22:40 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Hoffnung (1985-1987)

    arte
    31. Januar 2012 um 21:45 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Aufbruch (1988)

    arte
    31. Januar 2012 um 22:40 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Hoffnung (1985-1987)

    arte
    02. Februar 2012 um 10:40 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Aufbruch (1988)

    arte
    02. Februar 2012 um 11:35 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Rebellion (1989) 

    arte
    07. Februar 2012 um 22:00 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Kollaps (1990-1991) 

    arte
    07. Februar 2012 um 22:55 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Rebellion (1989)

    arte
    09. Februar 2012 um 10:45 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Kollaps (1990-1991)

    arte
    09. Februar 2012 um 11:35 Uhr

  • "Lebt wohl, Genossen!"

    Filmfestival Cinematik - Piešťany / Slowakei
    07. September 2012 um 16:30 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! (Machtrausch)

    Spiegel Geschichte
    22. Juli 2013 um 16:05 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! (Machtrausch)

    Spiegel Geschichte
    23. Juli 2013 um 04:35 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! (Machtrausch)

    Spiegel Geschichte
    23. Juli 2013 um 06:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! (Machtrausch)

    Spiegel Geschichte
    30. September 2013 um 17:15 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! (Kriege)

    Spiegel Geschichte
    01. Oktober 2013 um 17:10 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! (Hoffnung)

    Spiegel Geschichte
    02. Oktober 2013 um 17:10 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! (Aufbruch)

    Spiegel Geschichte
    07. Oktober 2013 um 17:05 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! (Rebellion)

    Spiegel Geschichte
    08. Oktober 2013 um 16:55 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! (Kollaps)

    Spiegel Geschichte
    09. Oktober 2013 um 16:55 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Kriege

    Spiegel Geschichte
    12. Februar 2014 um 08:50 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Hoffnung

    Spiegel Geschichte
    12. Februar 2014 um 16:30 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Hoffnung

    Spiegel Geschichte
    13. Februar 2014 um 08:40 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Erwachen

    Spiegel Geschichte
    13. Februar 2014 um 16:30 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Erwachen

    Spiegel Geschichte
    14. Februar 2014 um 09:05 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Revolution

    Spiegel Geschichte
    14. Februar 2014 um 16:30 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Revolution

    Spiegel Geschichte
    17. Februar 2014 um 09:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Zusammenbruch

    Spiegel Geschichte
    17. Februar 2014 um 16:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Zusammenbruch

    Spiegel Geschichte
    18. Februar 2014 um 08:40 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Machtrausch

    Spiegel Geschichte
    17. März 2014 um 01:05 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Bedrohung

    Spiegel Geschichte
    17. März 2014 um 02:00 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Hoffnung

    Spiegel Geschichte
    17. März 2014 um 02:55 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Erwachen

    Spiegel Geschichte
    17. März 2014 um 03:45 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Revolution

    Spiegel Geschichte
    17. März 2014 um 04:40 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Zusammenbruch

    Spiegel Geschichte
    17. März 2014 um 05:35 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Machtrausch

    Spiegel Geschichte
    19. Mai 2014 um 17:15 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Kriege

    Spiegel Geschichte
    20. Mai 2014 um 17:15 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Machtrausch

    Spiegel Geschichte
    21. Mai 2014 um 01:30 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Machtrausch

    Spiegel Geschichte
    21. Mai 2014 um 09:40 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Aufbruch

    Spiegel Geschichte
    22. Mai 2014 um 17:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Hoffnung

    Spiegel Geschichte
    23. Mai 2014 um 01:35 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Hoffnung

    Spiegel Geschichte
    23. Mai 2014 um 09:30 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Rebellion

    Spiegel Geschichte
    23. Mai 2014 um 17:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Rebellion

    Spiegel Geschichte
    24. Mai 2014 um 01:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Aufbruch

    Spiegel Geschichte
    24. Mai 2014 um 01:35 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Aufbruch

    Spiegel Geschichte
    24. Mai 2014 um 10:30 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Rebellion

    Spiegel Geschichte
    25. Mai 2014 um 09:25 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Kollaps

    Spiegel Geschichte
    26. Mai 2014 um 01:30 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Kollaps

    Spiegel Geschichte
    26. Mai 2014 um 16:35 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Kollaps

    Spiegel Geschichte
    28. Mai 2014 um 08:25 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Kollaps

    Spiegel Geschichte
    28. Mai 2014 um 08:25 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! Folge 1

    arte
    05. August 2014 um 21:45 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! Folge 2

    arte
    05. August 2014 um 22:40 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! Folge 3

    arte
    05. August 2014 um 23:35 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Kriege

    arte
    08. August 2014 um 09:50 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Machtrausch

    arte
    12. August 2014 um 08:55 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Aufbruch

    arte
    12. August 2014 um 22:00 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Rebellion

    arte
    12. August 2014 um 22:55 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Kollaps (Folge 6)

    arte
    12. August 2014 um 23:50 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Hoffnung (Folge 3)

    arte
    19. August 2014 um 08:55 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Aufbruch (Folge 4)

    arte
    19. August 2014 um 09:50 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Machtrausch (Folge 1)

    Spiegel Geschichte
    25. August 2014 um 17:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Rebellion (Folge 5)

    arte
    26. August 2014 um 08:55 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Kollaps (Folge 6)

    arte
    26. August 2014 um 09:50 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Kriege (Folge 2)

    Spiegel Geschichte
    26. August 2014 um 17:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Hoffnung (Folge 3)

    Spiegel Geschichte
    27. August 2014 um 17:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Aufbruch (Folge 4)

    Spiegel Geschichte
    28. August 2014 um 17:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Rebellion (Folge 5)

    Spiegel Geschichte
    29. August 2014 um 17:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Kollaps (Folge 6)

    Spiegel Geschichte
    01. September 2014 um 17:20 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Kriege (1980 -1984)

    Spiegel Geschichte
    25. November 2014 um 17:40 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Machtrausch (Folge 1)

    Spiegel Geschichte
    27. November 2014 um 05:25 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Kriege (Folge 2)

    Spiegel Geschichte
    28. November 2014 um 05:25 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Rebellion (Folge 5)

    Spiegel Geschichte
    28. November 2014 um 17:40 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Hoffnung (Folge 3)

    Spiegel Geschichte
    29. November 2014 um 05:05 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Aufbruch (Folge 4)

    Spiegel Geschichte
    30. November 2014 um 04:35 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! – Rebellion (Folge 5)

    Spiegel Geschichte
    01. Dezember 2014 um 06:05 Uhr

  • Lebt wohl, Genossen! - Kollaps (Folge 6)

    Spiegel Geschichte
    15. August 2015 um 09:25 Uhr

  • Libération

    "Gäbe es ARTE nicht, müsste es erfunden werden; ist man versucht zu sagen, nachdem man "Lebt wohl, Genossen!" gesehen hat."