Neuseeland – Rivalen der Urzeit

Vor Urzeiten haben Kräfte aus dem Erdinneren den Inselstaat Neuseeland im Pazifik isoliert – Vulkanausbrüche und Erdbeben lassen ihn bis heute nicht zur Ruhe kommen. Hier überleben nur Tiere, die sich gegen ihre Rivalen behaupten können. Manche haben sich im Laufe der Evolution seit der Urzeit kaum verändert, andere haben sich auf ungewöhnliche Weise ihrer wankelmütigen Umgebung angepasst.

Folge 1: Lebende Fossilien
Folge 2: Laufvögel auf der Überholspur
Folge 3: Evolution Extrem
Folge 4: Insel der Giganten
Folge 5: Herrscher der Wasserwelt

News

  • 04/2018 - NEUSEELAND - Rivalen der Urzeit im April auf ARTE

    Wir freuen uns auf die Erstausstrahlung unserer fünfteiligen Serie „Neuseeland – Rivalen der Urzeit“ ab dem 23. April jeweils um [...]

    Wir freuen uns auf die Erstausstrahlung unserer fünfteiligen Serie "Neuseeland - Rivalen der Urzeit" ab dem 23. April jeweils um 18:35 Uhr auf ARTE. Den Regisseuren Quinn Berentson, Mark Strickson und Penny Ashbrook ist es gelungen die biologische Vielfalt und geologische Pracht eines von der Welt abgeschnittenen Landes in atemberaubenden Bildern festzuhalten.  

    Filmwebseite



Neuseeland – Rivalen der Urzeit

Neuseeland ist ein Inselstaat mitten im Pazifischen Ozean – weit entfernt vom nächsten Festland. Seit Urzeiten wandeln die gewaltigen Kräfte im Erdinneren stetig das Gesicht des Landes. Die ältesten Felsen Neuseelands sind über 500 Millionen Jahre alt und waren einst Teil des südlichen Superkontinents Gondwana. Plattenbewegungen in dieser Weltregion, haben Neuseeland vor Hunderten von Millionen Jahren von Gondwana getrennt, es versank fast komplett im Meer, um dann später wieder emporgehoben zu werden. Vulkanausbrüche, Erdbeben und Tsunamis lassen das Land bis heute nicht zur Ruhe kommen.

Unter diesen Extrembedingungen entstand ein einzigartiges Tierreich. Auf engstem Raum in völliger Isolation überlebten nur Tiere, die sich dort gegen ihre Rivalen um Nahrung und Fortpflanzung behaupten konnten. Ganz unterschiedliche Strategien führten zum Erfolg: Manche Tiere haben sich seit der Urzeit kaum verändert, andere haben sich auf ungewöhnliche Weise ihrer wankelmütigen Umgebung angepasst. Eine unglaubliche Vielfalt an laufenden Vögeln ist so entstanden, wie Neuseelands Nationalsymbol, der Kiwi. Außerdem gibt es gigantische Insekten – wie das schwerste Insekt der Welt: die Wetapunga. Auch eines der weltweit ältesten Reptilien hat in Neuseeland überdauert: die Brückenechse. In den Gewässern lebt ein ungeheuerlicher Aal, dessen Weibchen größer werden als alle anderen Aalarten und bis zu 200 Jahre alt. Ebenso unvergleichlich ist die Fledermaus am Boden, der wechselwarme Gecko in eisigen Höhen und eine Gruppe von Pottwalen, die das ganze Jahr direkt vor der Küste zu beobachten ist.

Erst das Eintreffen der Menschen vor rund 800 Jahren wurde einigen der Überlebenskünstler Neuseelands zum Verhängnis. Mittlerweile sind viele Arten selten geworden oder ganz von der Erde verschwunden. Ausgestorben sind u.a. bereits der einst weltgrößte Raubvogel, der Haastadler, und seine Beute, der riesenhafte Laufvogel Moa – der größte Vogel, der jemals gelebt hat. Mit unvergleichlichen Kraftanstrengungen kämpfen Naturschützer und Wissenschaftler für den Erhalt von Neuseelands einzigartigen Tieren: sie tauchen in fremde Unterwasserwelten, seilen sich in dunkle Höhlen ab oder durchstreifen uralte Wälder. Ihr Ziel ist es, die Tierwelt Neuseelands, die sich in der Vergangenheit so einzigartig entwickeln konnte, auch in die Zukunft zu retten.

Folge 1: Lebende Fossilien
Folge 2: Laufvögel auf der Überholspur
Folge 3: Evolution Extrem
Folge 4: Insel der Giganten
Folge 5: Herrscher der Wasserwelt

Regie: Quinn Berentson, Mark Strickson, Penny Ashbrook
Kamera: Scott Mouat, Jacob Bryant
Ton: Mark Messenger, Tony Spear
Schnitt: Simon Voldrick, Jason Lindsey, Richard Shaw
Produktionsleitung und -koordination: Anna Geddes, Charlotte Valletta
Postproduktionsleitung: Nicky Spencer, Paul Klement-Smith
Herstellungsleitung: Kathrin Isberner
Musik: Plan 9, David Donaldson, Steve Roche, Janet Roddick
Farbkorrektur: Alana Cotton
3D Animationen: Pedal FX, Donald Ferns, Jacob Barrow, Karsten Schneider
Producer: Polly Fryer, Spencer Stoner
Supervising Producer: Kerstin Meyer-Beetz
Produzenten: James Heyward, Christian Beetz, Fernando Dias
Redaktion ZDF/ arte: Martin Pieper

Koproduktion

makingmovies_logo ZDF Grifa_Logo

Kooperation

Arte G.E.I.L.E.
  • Neuseeland-Rivalen der Urzeit - Lebende Fossilien

    ARTE - Erstausstrahlung
    23. April 2018 um 18:35 Uhr

  • Neuseeland-Rivalen der Urzeit - Laufvögel auf der Überholspur

    ARTE - Erstausstrahlung
    24. April 2018 um 18:35 Uhr

  • Neuseeland-Rivalen der Urzeit - Evolution Extrem

    ARTE - Erstausstrahlung
    25. April 2018 um 18:35 Uhr

  • Neuseeland-Rivalen der Urzeit - Insel der Giganten

    ARTE - Erstausstrahlung
    26. April 2018 um 18:35 Uhr

  • Neuseeland-Rivalen der Urzeit - Herrscher der Wasserwelt

    ARTE - Erstausstrahlung
    27. April 2018 um 18:35 Uhr