Tankstelle des Glücks (360° VR-Musikvideo)

Brille auf und ab geht’s! Der User steigt in den goldenen Oldtimer von Friedrich Liechtenstein, macht es sich auf dem ledernen Beifahrersitz bequem und startet eine Spritztour durch die Hauptstadt. Ein virtuelles Erlebnis, bei dem der User in das fantastische Universum Friedrich Liechtensteins eintaucht!

Jetzt in der ARTE VR APP, auf arte.tv/tankstellen und bei Youtube:

News

  • 03/2017 - "Tankstelle des Glücks" unter Gewinnern beim LICHTER Virtual Reality Award

    Unser 360°/VR Musikvideo mit Friedrich Liechtenstein hat beim LICHTER Filmfest in Frankfurt den 3. Platz beim Virtual Reality Award belegt! [...]

    Unser 360°/VR Musikvideo mit Friedrich Liechtenstein hat beim LICHTER Filmfest in Frankfurt den 3. Platz beim Virtual Reality Award belegt! Aus der Jurybegründung heißt es: "Der 360°-Film überzeugte durch seine kreativen Ideen, die nicht nur technisch nahezu perfekt umgesetzt wurden, sondern auch das Rundum-Medium wirksam nutzen." Das Video wurde aus über 50 Einreichungen von der Jury bestehend aus Ralph Benz (3sat), Astrid Kahmke (Bayerisches Filmzentrum), Kay Meseberg (arte), Eckart Köberich (ZDF Digital) und Marco Heutnik (CHEIL) unter die fünf Finalisten gewählt. Als erstes deutsches Filmfestival hat LICHTER 2017 einen Virtual Reality Wettbewerb ausgelobt. Das Festival findet vom 28.3. bis 20.4.2017 zum 10. Mal in Frankfurt/Main statt. Das VR-Musikvideo ist in Koproduktion mit INVR.SPACE unter der Regie von Uwe Flade entstanden und ist Teil des Projekts "Tankstellen des Glücks", das 2016 für ZDF/arte produziert wurde. Das Gesamtprojekt besteht außerdem aus einer 10-teiligen TV-Reihe (nominiert für den Grimme Preis 2017), einer 8-teiligen Webserie "Das Universum nach Friedrich Liechtenstein" und einem 90-minütigen Dokumentarfilm.

    Zum VR-Video auf Youtube
    Details zum Projekt
    Pressemitteilung des LICHTER Filmfests


  • 01/2017 - TV-Serie "Tankstellen des Glücks" für Grimme-Preis nominiert

    Unsere 10-teilige Reihe mit Entertainer Friedrich Liechtenstein ist für den Grimme-Preis 2017 in der Kategorie „Unterhaltung“ nominiert. In den „Tankstellen [...]

    Unsere 10-teilige Reihe mit Entertainer Friedrich Liechtenstein ist für den Grimme-Preis 2017 in der Kategorie "Unterhaltung" nominiert. In den "Tankstellen des Glücks" reist Friedrich Liechtenstein zu den schönsten Tankstellen Europas, die seiner Meinung nach "die romantischsten Orte der Gegenwart" sind. Die Reihe entstand nach dem Konzept von Christian Beetz und Georg Tschurtschenthaler unter der Regie von Jeremy JP Fekete, Marco Wilms und Tuan Lam für ZDF/ARTE und den ORF und wurde vom medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Erstausstrahlung aller zehn Folgen war an Pfingstmontag 2016 während des Thementags "Tankstellen-Träume" auf ARTE. Der Grimme-Preis zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen für Fernsehsendungen in Deutschland. In der Kategorie "Unterhaltung" gibt es insgesamt 14 Nominierungen. Die Preisträger des 53. Grimme-Preises 2017 werden am 8. März 2017 bei einer Pressekonferenz im Essener Grillo-Theater bekanntgegeben. Das Gesamtprojekt "Tankstellen des Glücks" besteht neben der Reihe aus einer VR-Experience, dem Musikvideo zum Titelsong "1.000 Liter", das derzeit für die Los Angeles Music Video Awards nominiert ist und 2016 den Video Music Award by photokina gewann, der 8-teiligen Webserie "Das Universum nach Friedrich Liechtenstein" und einem 90-minütigen Dokumentarfilm.

    Details zur TV-Serie
    Die komplette Serie online streamen
    Details zur Webserie
    Details zum VR-Musikvideo
    Pressemitteilung des Grimme-Preises


  • 08/2016 - "1000 Liter" auf MUSIC VIDEO AWARD Shortlist – Jetzt voten!

    Der Titelsong unserer TV-Serie „Tankstellen des Glücks“ mit Friedrich Liechtenstein hat es auf die Shortlist des MUSIC VIDEO AWARDS by [...]

    Der Titelsong unserer TV-Serie "Tankstellen des Glücks" mit Friedrich Liechtenstein hat es auf die Shortlist des MUSIC VIDEO AWARDS by photokina geschafft! Das Musikvideo ist unter den fünf Finalisten – für der Gewinner wird ab dem 25. August online abgestimmt. Das Voting läuft bis zum 12. September. Jetzt abstimmen! Im Juli 2016 hat die photokina in Kooperation mit der c/o pop unter dem Motto "Das Musik Video ist tot, es lebe das Musik Video" zum MUSIC VIDEO AWARD by photokina aufgerufen.  Junge Musiker, Filmemacher und Produzenten folgten der Aufforderung, sich mit ihren Musikvideos zu bewerben. Eine Jury, bestehend aus Claudia Davis, Baris Aladag und Thomas Venker wählte aus allen Bewerbern die Top 5 aus, die am 25. August 2016 im Rahmen der c/o pop Convention in Köln vorgestellt wurde. Das Musikvideo ist Teil des großen "Tankstellen"-Projekts, das darüber hinaus aus einer 10-teiligen TV-Serie, einem VR/360°-Video, der 8-teiligen Webserie und einem Dokumentarfilm besteht.

    Voting MUSIC VIDEO AWARD by photokina
    c/o pop Convention
    Musikvideo "1000 Liter" (Deutsch)
    Musikvideo "1000 Liter" (Französisch)
    VR/360° Musikvideo "1.000 Liter"


Projekte


  • Artikelbild_Tankstellen_Neu

    Tankstellen des Glücks (Film)

  • Tankstellen_Artikelbild_Webserie

    Das Universum nach Friedrich Liechtenstein (Webserie)

  • Artikelbild_Tankstellen_Neu

    Tankstellen des Glücks (TV-Serie)


Tankstelle des Glücks (360° VR-Musikvideo)

Brille auf und ab geht’s! Der User steigt in den goldenen Oldtimer von Friedrich Liechtenstein, macht es sich auf dem ledernen Beifahrersitz bequem und startet eine virtuelle Spritztour durch die Hauptstadt, die ein ein wahres Spektakel am Wegesrand bereit hält. Ein VR-Musikvideo zum Miterleben und Entdecken!

Friedrich Liechtenstein schaltet das Autoradio an, und der Song „1000 Liter“, Opener der TV-Serie „Tankstellen des Glücks„, schallt aus den Lautsprechern. „Ich muss noch tausend Liter tanken, bin noch immer nicht am Ziel…“ singt Liechtenstein während der Fahrt mit dem User, der das musikalische Roadmovie in einem 360°-Rundumblick erlebt. Wenn sich der Kopf in alle Richtungen dreht, entdeckt der User am Wegrand weitere Überraschungen: Tänzer, Chöre und Jongleure machen aus der Reise ein Orchester von Zufälligkeiten. Die Spritztour endet, klar, an einer Tankstelle!

Der User kommt dem Entertainer ganz nah, er ist mitten im Universum des Meisters. Nimmt er seine Virtual-Reality-Brille ab, erwacht er wie aus einem verrückten Traum: Die Reise ist zu Ende.

Konzept und Producer: Tanja Schmoller, Meike Wenthe, Georg Tschurtschenthaler
Regie: Uwe Flade
Bildgestaltung: Christian Möller
Ton und Sounddesign: Johannes Hampel
Postproduktion: Philipp Wenning
Stitching Artist: Jessica Zippel
Produzent: Christian Beetz
Co-Produktion: INVR.SPACE / Sönke Kirchhof
Redaktion ZDF: Olaf Grunert
Redaktion ARTE: Kay Meseberg, Alexander Knetig


Koproduktion

tankstellen_vr_invr_space_logo

Kooperation

ZDF_Logo_Web arte_logo
  • Tankstelle des Glücks (Launch 360° VR-Musikvideo)

    Media Convention - Berlin
    02. Mai 2016 um 18:00 Uhr

  • Tankstellen des Glücks (Showcase)

    Media Convention - Berlin
    02. Mai 2016 um 18:00 Uhr

  • Tankstelle des Glücks 360° VR Musikvideo (Showcase)

    Interactive Day - Dok.Fest München
    08. Mai 2016 um 15:00 Uhr

  • Berlin Live: Friedrich Liechtenstein (Konzert)

    ARTE
    15. Mai 2016 um 00:50 Uhr

  • Tankstellen des Glücks (Case Study)

    DOKVILLE - Ludwigsburg
    16. Juni 2016 um 13:20 Uhr

  • Tankstelle des Glücks (VR-Musikvideo)

    Lichter Filmfest - Frankfurt
    30. März 2017 – 31. März 2017

  • Tankstelle des Glücks (360°)

    Transivania International Film Festival - Cluj, Rumänien
    03. Juni 2017 – 10. Mai 2017

  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.04.2017

    "Der Clip 'Tankstelle des Glücks' zeigt exemplarisch, wie VR funktionieren kann: Als Zuschauer sitzt man scheinbar neben dem singenden und einen direkt antextenden Liechtenstein auf dem Beifahrersitz seines goldenen Mercedes und rollt durch Berlin, vorbei an der Schaubühne und winkenden Cheerleadern. Ein paar Minuten lang wird das Leben noch überzeugender zum Musical, als wenn man mit Musik in den Kopfhörern durchs wahre Leben swingt."