Tankstellen des Glücks (Film)

Statt „supergeil“ heißt es diesmal „Super voll!“ Entertainer Friedrich Liechtenstein macht sich in einem goldenen Oldtimer auf die Suche nach den „romantischsten Orten unserer Zeit“: Er bereist Tankstellen in ganz Europa. Dort tankt er auf und trifft prominente Musiker und Künstler, müde Truckdriver, verliebte Paare und einsame Weltenbummler.

News

  • 01/2017 - TV-Serie "Tankstellen des Glücks" für Grimme-Preis nominiert

    Unsere 10-teilige Reihe mit Entertainer Friedrich Liechtenstein ist für den Grimme-Preis 2017 in der Kategorie „Unterhaltung“ nominiert. In den „Tankstellen [...]

    Unsere 10-teilige Reihe mit Entertainer Friedrich Liechtenstein ist für den Grimme-Preis 2017 in der Kategorie "Unterhaltung" nominiert. In den "Tankstellen des Glücks" reist Friedrich Liechtenstein zu den schönsten Tankstellen Europas, die seiner Meinung nach "die romantischsten Orte der Gegenwart" sind. Die Reihe entstand nach dem Konzept von Christian Beetz und Georg Tschurtschenthaler unter der Regie von Jeremy JP Fekete, Marco Wilms und Tuan Lam für ZDF/ARTE und den ORF und wurde vom medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Erstausstrahlung aller zehn Folgen war an Pfingstmontag 2016 während des Thementags "Tankstellen-Träume" auf ARTE. Der Grimme-Preis zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen für Fernsehsendungen in Deutschland. In der Kategorie "Unterhaltung" gibt es insgesamt 14 Nominierungen. Die Preisträger des 53. Grimme-Preises 2017 werden am 8. März 2017 bei einer Pressekonferenz im Essener Grillo-Theater bekanntgegeben. Das Gesamtprojekt "Tankstellen des Glücks" besteht neben der Reihe aus einer VR-Experience, dem Musikvideo zum Titelsong "1.000 Liter", das derzeit für die Los Angeles Music Video Awards nominiert ist und 2016 den Video Music Award by photokina gewann, der 8-teiligen Webserie "Das Universum nach Friedrich Liechtenstein" und einem 90-minütigen Dokumentarfilm.

    Details zur TV-Serie
    Die komplette Serie online streamen
    Details zur Webserie
    Details zum VR-Musikvideo
    Pressemitteilung des Grimme-Preises


  • 08/2016 - TANKSTELLEN DES GLÜCKS @ Reykjavík International Film Festival

    Wir freuen uns, dass unser Dokumentarfilm mit Friedrich Liechtenstein die internationale Bühne betritt und vom 29.09.-09.10.2016 seine Europapremiere beim Reykjavík [...]

    Wir freuen uns, dass unser Dokumentarfilm mit Friedrich Liechtenstein die internationale Bühne betritt und vom 29.09.-09.10.2016 seine Europapremiere beim Reykjavík International Film Festvial feiern wird. Islands größtes Filmfestival findet zum 13. Mal in Reykjavík statt und zeichnet die innovativsten Filmproduktion weltweit aus. Der Film "Tankstellen des Glücks" ist Teil des großen "Tankstellen"-Projekts mit Friedrich Liechtenstein - bestehend aus einer 10-teiligen TV-Serie, einer Webserie, einem VR/360° Musikvideo und einem Musikvideo zum Titelsong "1000 Liter".  

    Reykjavík International Film Festival


  • 08/2016 - "1000 Liter" auf MUSIC VIDEO AWARD Shortlist – Jetzt voten!

    Der Titelsong unserer TV-Serie „Tankstellen des Glücks“ mit Friedrich Liechtenstein hat es auf die Shortlist des MUSIC VIDEO AWARDS by [...]

    Der Titelsong unserer TV-Serie "Tankstellen des Glücks" mit Friedrich Liechtenstein hat es auf die Shortlist des MUSIC VIDEO AWARDS by photokina geschafft! Das Musikvideo ist unter den fünf Finalisten – für der Gewinner wird ab dem 25. August online abgestimmt. Das Voting läuft bis zum 12. September. Jetzt abstimmen! Im Juli 2016 hat die photokina in Kooperation mit der c/o pop unter dem Motto "Das Musik Video ist tot, es lebe das Musik Video" zum MUSIC VIDEO AWARD by photokina aufgerufen.  Junge Musiker, Filmemacher und Produzenten folgten der Aufforderung, sich mit ihren Musikvideos zu bewerben. Eine Jury, bestehend aus Claudia Davis, Baris Aladag und Thomas Venker wählte aus allen Bewerbern die Top 5 aus, die am 25. August 2016 im Rahmen der c/o pop Convention in Köln vorgestellt wurde. Das Musikvideo ist Teil des großen "Tankstellen"-Projekts, das darüber hinaus aus einer 10-teiligen TV-Serie, einem VR/360°-Video, der 8-teiligen Webserie und einem Dokumentarfilm besteht.

    Voting MUSIC VIDEO AWARD by photokina
    c/o pop Convention
    Musikvideo "1000 Liter" (Deutsch)
    Musikvideo "1000 Liter" (Französisch)
    VR/360° Musikvideo "1.000 Liter"


Projekte


  • Tankstellen_VR_Uebersichtsbild_Web

    Tankstelle des Glücks (360° VR-Musikvideo)

  • Tankstellen_Artikelbild_Webserie

    Das Universum nach Friedrich Liechtenstein (Webserie)

  • Artikelbild_Tankstellen_Neu

    Tankstellen des Glücks (TV-Serie)


Tankstellen des Glücks (Film)

Friedrich Liechtenstein, auch bekannt als Mister Supergeil, lehnt sich ziemlich weit aus dem Fenster seines Oldtimers. Er möchte die Welt davon überzeugen, dass Tankstellen die romantischsten Orte der Gegenwart sind. Eine steile These, aber „nur steile Thesen machen Spaß“, sagt er.

Friedrich Liechtenstein ist ein Internet-Phänomen. Durch ein virales Video, mehr als 15 Millionen Mal angeklickt, ist er über Nacht zum Star geworden. Nun führt er uns ein in sein ganz eigenes Universum.

Die Reise beginnt. Seine goldenen Fingernägel sind frisch poliert, im Tweed-Anzug und mit Sonnenbrille fährt Friedrich Liechtenstein quer durch Europa. „Ich könnt noch tausend Liter tanken, wär noch immer nicht am Ziel. Nur du bist in meinen Gedanken und das ist viel“, singt er hinterm Steuer, getrieben vom Ehrgeiz, seine steile These zu beweisen. Der Roadtrip führt ihn zu futuristischen Autobahn- und Multienergietankstellen, nostalgischen Hinterhof-Tankstellen, zu traumhaften Küsten-Zapfsäulen direkt am Meer bis hin zu architektonischen Highlights wie die Tankstelle von Arne Jacobsen und die Berliner Kant-Garagen aus den 30er Jahren.

Wo sich sonst Reisende mit Fast Food und Kaffee eindecken, trifft Friedrich Liechtenstein schillernde Persönlichkeiten. An den Zapfsäulen singt und tanzt er mit Musikern wie Richard Dorfmeister, Mousse T, Gunter Gabriel und Dieter Meier von Yello, trifft Multimillionäre wie den Fiat-Sprössling Lapo Elkann, plaudert mit Tankstellen-Pächtern, diskutiert mit Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer, kocht mit Tankwart-Tochter und Sterneköchin Léa Linster. Im Schutz der Anonymität des Transitraumes öffnen die Protagonisten ihre Herzen und füllen den Ort mit längst vergessenen, noch nie erzählten persönlichen Geschichten während Liechtenstein wie en passant seine absurd-charmanten Welterklärungstheorien von der Herrschaft der Algen, der Umarmung der Hässlichkeit und der Kraft des Tanzes verdichtet.

TANKSTELLEN DES GLÜCKS ist eine popkulturelle Hommage an den Unort Tankstelle, eine poetische Umarmung einer untergehenden Welt, ein Roadmovie durch Europa zwischen Trash und Poesie.

Buch & Regie : Jeremy JP Fekete, Marco Wilms, Tuan Lam
Ko-Autor: Friedrich Liechtenstein
Regieassistenz: Veronika Kaserer
Montage & Sounddesign: Christian R. Timmann, Lisa Lischewsky
Kamera: Axel Schneppat, Peter Erlemann, Marco Wilms
Zweite Kamera: Konrad Waldmann, Valentin Selmke, Sebastian Hattop
Farbkorrektur: Christine Hiam
Ton: Thomas Warneke, Thomas Funk, Martin Rohrmoser
Mischung: Jörg Höhne
Grafik: Xavier Agudo
Recherche: Laura Bull, Jano Ben Chaabane
Produktionsleitung: Eva Weerts
Produktionsassistenz: Anique Roelfsema, Meike Wenthe
Postproduktionsleitung: Xavier Agudo
Assistenz Postproduktion: Leonard Israel
Filmgeschäftsführung: Daniela Schöne, Sandra Zentgraf
Producer: Georg Tschurtschenthaler, Tuan Lam
Koordination Postproduktion &
Assistenz Producer: Caroline Schaper
Redaktionspraktikanten: Nina Hölzl, Julian Hohlfeld, Max Rodermund, Daria Pleggenkuhle
Produzent: Christian Beetz
Redaktion: Wolfgang Bergmann (ZDF/arte), Martin Traxl (ORF), Olaf Grunert (ZDF/arte), Ed Moschitz (ORF), Catherine Le Goff (arte G.E.I.E.)

Koproduktion

arte ZDF orf_logo

Förderer

medienboard_logo
  • Tankstellen des Glücks (Film)

    ORF2
    29. Mai 2016 um 23:05 Uhr

  • Tankstellen des Glücks (Film)

    Bíó Paradis in BP 3, Reykjavik International Film Festival - Reykjavik (Island)
    01. Oktober 2016 um 15:30 Uhr

  • Tankstellen des Glücks (Film)

    Bíó Paradis in BP 2, Reykjavik International Film Festival - Reykjavik (Island)
    04. Oktober 2016 um 22:00 Uhr

  • Tankstellen des Glücks (Film)

    Bíó Paradis in BP 3, Reykjavik International Film Festival - Reykjavik (Island)
    06. Oktober 2016 um 21:45 Uhr