Zaatari – Leben im Nirgendwo

Der Dokumentarfilm ZAATARI – LEBEN IM NIRGENDWO wirft einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der komplexesten Flüchtlingsoperation der Vereinten Nationen und beleuchtet die berührenden Geschichten der syrischen Flüchtlinge im Camp, die angesichts schwerster familiärer und materieller Verluste über sich hinauswachsen und außergewöhnliche Wege entwickeln, um für sich und ihre Familien ein neues Leben aus dem Nichts aufzubauen.

Titel im ZDF: ZAATARI – LEBEN IM FLÜCHTLINGSLAGER


Zaatari – Leben im Nirgendwo

Inmitten der jordanischen Wüste steht das zweitgrößte Flüchtlingslager der Welt. Zaatari ist eine gigantische, provisorisch angelegte Containerstadt, bewohnt von 80.000 Syrern, die alles verloren haben. Aus einem staubigen Wüstenlandstrich und unter einem Durchlauf von bisher 500.000 schutzsuchenden syrischen Flüchtlingen entwickelte sich Zaatari zur derzeit viertgrößten Stadt in Jordanien. Der Dokumentarfilm ZAATARI – LEBEN IM NIRGENDWO wirft einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der komplexesten Flüchtlingsoperation der Vereinten Nationen. Er zeigt das Leben der Flüchtlinge im Camp, die angesichts schwerster familiärer und materieller Verluste über sich hinauswachsen und außergewöhnliche Wege entwickeln, um für sich und ihre Familien ein neues Leben aus dem Nichts aufzubauen.

Buch: Ana Claudia Streva
Co-Autorin: Lea-Marie Körner
Regie: Paschoal Samora
Kamera: Thomas Keller
Ton: Miqueas Motta
Schnitt: Joana Ventura, Markus CM Schmidt
Musik: Diogo Pocas
Aufnahmeleitung: Timea Fauszt, Nader Salman
Produktionsleitung: Kenya Zanatta, Anique Roelfsema
Herstellungsleitung: Kathrin Isberner, Isabel Oliva
Dramaturgische Beratung: Kerstin Meyer-Beetz
Producer: Lea-Marie Körner
Technische Leitung: Xavier Agudo
Produzent: Christian Beetz (gebrueder beetz filmproduktion), Fernando Dias & Maurício Dias (Grifa Filmes), Ana Claudia Streva
Redaktion ZDF/ arte: Martin Pieper
Redaktion ZDF: Nina Behlendorf, Beate Höbermann
Produktion ZDF: Petra Stumpf

Koproduktion

Grifa Filmes_Logo ZDF Canal Brasil Globo Filmes GloboNews instruções_da_marcaC:H

Kooperation

Arte G.E.I.L.E.

Förderer

FilmstiftungNRW_logo Ancine opening credits german widescreen
  • Zaatari - Leben im Nirgendwo

    It's All True Festival - Rio de Janeiro
    14. April 2018 um 16:00 Uhr

  • Zaatari - Leben im Nirgendwo

    It's All True Festival - São Paulo
    15. April 2018 um 13:00 Uhr

  • Zaatari - Leben im Nirgendwo

    It's All True Festival - São Paulo
    21. April 2018 um 17:00 Uhr

  • Zaatari - Leben im Nirgendwo

    ARTE - Erstausstrahlung
    19. Juni 2018 um 21:07 Uhr